Start Open Source Hotspots
17 | 11 | 2017
Hauptmenü
Serviceleistungen
DSL und Alternativen
Netzwerke LAN & WLAN
Webshop
Mittelstand
Branchenlösungen
Hotspot Lösungen
OpenSource macht Hotspots möglich - aber nicht immer leicht PDF Drucken E-Mail

Open Source macht's (oft) möglich - aber (meist) nicht immer einfach!

Hotspots, öffentliche Internetzugänge, sind unser Fokus. Seit 2003 beschäftigen wir uns intensiv mit diesem Themenbereich, haben unsere eigene Hotspot Software (PIApoint.portal) entwickelt, betreiben und betreuen WLAN Netzwerke und Hotspots bundesweit. Open Source Software (hier synonym zu "freie Software" verwendet) ist dabei für uns immer ein wichtiger Bestandteil der gesamten Lösung, denn Abhängigkeiten und proprietäre Lösungen möchten wir vermeiden- Freiheiten bieten.

Nicht für alle unsere Kunden ist unsere, ebenfalls auf Open-Source Software basierende, eigene Hotspot Software PIApoint.portal die passende Lösung - mitunter sind Anforderungen oder Budget viel geringer als die umfangreichen Möglichkeiten und moderaten Kosten einer PIApoint.portal Lizenz. Also haben wir uns, für eben diesen Kundenbereich, mit den verfügbaren Open Source Hotspot Lösungen beschäftigt, um auf dieser Basis unser Angebot abzurunden und auch Lösungen für das ganz kleine Budget und den kleinen, einfachen Hotspot anbieten zu können.

Hierbei stellten wir aber schnell fest, dass die meisten Anwender mit den vorhandenen Lösungen überfordert sein dürften. Schon die Suche nach der Lösung ist eine zeitraubende Aufgabe. Hat man eine vermeintlich passende Lösung gefunden, zeigt sich oft, dass die Installation unklar bleibt oder die Dokumentation unvollständig oder doch einfach nur zu technisch ist, um einem nicht versierten Anwender den Weg zum eigenen Hotspot zu ermöglichen. Also entschieden wir uns dazu, diesen Bereich intensiver zu bearbeiten und aus der verfügbaren und guten Technik, kundenorientierte Lösungen zu entwickeln.

Die hierbei entstandene Übersicht an vorhandenen Hotspot Lösungen, primär geeignet für den kleinen, semi-professionellen Hotspot, erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Sollten Sie weitere Lösungen kennen und für gut befinden, wären wir für eine entsprechende Info dankbar!

Und für jeden der's doch nicht selber machen will, bieten wir natürlich die Möglichkeit, fertige Open Source WLAN-Router einfach bei uns zu kaufen.


Wichtig zu beachten: DAVOnet haftet nicht für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Fehlerfreiheit der hier enthaltenen Informationen oder der beschriebenen Produkte und Vorgehensweisen. Dieser Artikel dient also lediglich Ihrer Information!


Übersicht

  1. Auswahl des Routers
  2. Firmware Alternativen
  3. Vorstellung ausgewählter Lösungen

Auswahl des Routermodells : Als Test- und Standardgerät haben wir uns für den bewährten "Linksys WRT54GL" (in Version 1.1), einen der wohl am meisten verbreiteten und kostengünstigsten Linux WLAN Router, entschieden. Je nach gewünschter Open Source Firmware, sind eine Reihe weiterer Router, auch anderer Hersteller, aber ebenfalls möglich zu verwenden. Genauere Informationen zu den unterstützten Routern sind den Internetseiten der hier betrachteten Firmwareprojekte zu entnehmen.

WRT54GL

OpenWRT

DD-WRT
Firmware Alternativen : Wir betrachten nur die beiden Firmware Projekte DD-WRT und OpenWRT. Beides bekannte Open Source Projekte mit seit Jahren bewährten Router Firmware Lösungen. Einer Darstellung oder Wertung der Projekte oder der Möglichkeiten, die sich mit diesen beiden Alternativen bieten, möchten wir uns bewusst enthalten. Verglichen mit der originalen Linksys Firmware erweitern beide Projekte den Einsatzbereich und Funktionsumfang des Routers signifikant.

Vorstellung ausgewählter Lösungen : Nachfolgend wollen wir Ihnen, wenn auch in unterschiedlicher Detaillierung, einige Lösungen - die wir selbst ausprobiert, getestet und für gut erachtet haben, vorstellen und näher bringen. Nach und nach werden wir die Liste um weitere Lösungen erweitern. Sollten Sie hier also Ihre Lösung noch nicht gefunden haben, so kommen Sie doch einfach später nochmal vorbei.

In diesem Artikel erfahren Sie, sehr detailliert, wie Sie OpenWRT auf dem Router installieren und durch Erweiterung um das Chillispot Paket zum WLAN Hotspot Router machen können. Allerdings benötigen Sie für Ihren eigenen und autonomen, also von anderen Anbietern unabhängigen, Hotspot noch einen Webserver für z.B. die Landing-Page und einen Radius-Server zur Verwaltung der Nutzerkonten. Daher ist, aus Sicht des Anwenders der nach einer einfachen, unkomplizierten und umfassenden Lösung sucht, der Chillispot Ansatz wohl eher weniger empfehlenswert.

Zwar kann man Chillispot auch, gemeinsam mit Webserver und Radiusserver auf 1 Linux PC installieren - der muss dann aber ggf. Tag und Nacht, solange der Hotspot eben aktiv sein soll, laufen - ebenso wie mindestens noch 1 Router und 1 WLAN Sender. Aus ökologischer Sicht (Stromverbrauch) betrachtet scheint dieser Lösungsansatz für kleinere Hotspots weniger empfehlenswert.

  • CoovaAP auf Basis von OpenWRT
Auf der Suche nach einer Lösung die alle benötigten Hotspot Komponenten (WLAN Sender, Router, Webserver und Nutzerkonten/Radiusserver) vereint, sind wir dann auf CoovaAP gestossen. CoovaAP basiert auf der OpenWRT Firmware und CoovaChilli, einem Ableger der ja bereits bekannten Chillispot Lösung. (Artikel wird fortgesetzt)

Chillispot-Homepage

 

 

 

 

coova.org-Homepage